Warrior Cats das Forum

DAS Forum der Warrior Cats Welt
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Anschaffung- Kapitel 3- Was eine Katze braucht

Nach unten 
AutorNachricht
Polarstern
Anführer


Anzahl der Beiträge : 514
Anmeldedatum : 25.12.13
Alter : 24
Ort : Im Tal des reissenden Flusses

BeitragThema: Anschaffung- Kapitel 3- Was eine Katze braucht   Di Feb 04, 2014 11:40 am



Kapitel 3
Was eine Katze braucht


Vor der Anschaffung ist aber auch zu überlegen, dass die Katze so einiges braucht, um sich bei Ihnen wohl zu fühlen und auch bei uns leben zu können.


Katzenkorb

Schon alleine zur Abholung Ihrer Katze brauchen man diesen. Immer wenn du die Katze transportieren willst, brauchst du ihn, weil nur so die beste Kontrolle über die Katze gewährt ist.


Katzenklo

Auch das Katzenklo muss schon vor der Katze da sein.
Es gibt verschiedene Varianten, zwischen denen man wählen kann.

Nicht überdacht
Dieses Klo ist wie eine Art Plastikwanne mit einem aufgesetzten Rand, welcher  verhindert, dass das Katzenstreu nicht so leicht rausfliegt.

Überdacht
 Da gibt es auch viele Varianten von:
- Mit Schublade oder abnehmbaren Oberteil,
- mit Schwingtür oder ohne,
mit Geruchsfilter oder ohne,....

Dies sollte an einem ruhigen, ungestörten Ort stehen, wo der Boden leicht
zu reinigen ist, z. B. im Bad oder Toilette. Dieser Ort muss stets
zugänglich für die Katze sein und sollte nicht in der Nähe des Futternapfes
stehen, da die Katze dann nicht Fressen mag.

Bei zwei Katzen empfiehlt sich zwei Klos zu kaufen, damit entspannt sich die Situation zwischen den beiden.


Katzenstreu

Auf dem Markt gibt es eine sehr große Auswahl an Katzenstreu. Hier solltest du einfach mal ausprobieren und herausfinden welches du am besten findest.

Allerdings muss darauf geachtet werden, dass dieses Geruchsbindend und vor allem asbestfrei sein soll.
Für sparsamen Gebrauch wäre auch eins zu empfehlen was klumpt, denn so können Sie nur die Klumpen mit einer speziellen Schaufel entfernen.


Katzenmöbel

Da hätten wir so einiges: den Katzenbaum, Kratzbretter, Häuschen, 
Höhlenund viele andere Spielereien, die im Handel angeboten werden.

Katzenbaum (Kratzbaum)
Dieser sollte nicht fehlen. Denn er wird zumabwetzen von Krallen verwendet, was Möbel und Tapeten schont.
Er wird zum Klettern benutzt, was für die Katzen wichtig ist. Da die
meisten Katzenbäume auch Höhlen haben, wird diese oft auch als
Schlafplatz, wie auch als Unterschlupf genutzt.
Je abwechslungsreicher der Baum, desto mehr Spaß wird der Katze
geboten. Am besten stellen Sie den Baum dort auf, wo sich Ihre Katzeam liebsten aufhält. Ein Plätzchen am Fenster wird deshalb bevorzugt.
Da die Katze gern rausschaut, denn dies ist für die Katze wie für uns Fernsehgucken.

Kratzbrett
Ein Kratzbrett kann als eine Alternative (nicht als Ersatz) zum
Katzenbaum anschafft weden. Aber es genügt auch ein kleiner
Teppichvorleger.
Das Kratzen ist für die Katze sehr Wichtig. Deshalb sollten
Kratzmöglichkeiten an den Orten angebracht werden, wo sich die Katze oft
aufhält.


Höhlen/ Häuschen
Diese und andere Katzenmöbel kann man sich natürlich auch
beschaffen. Ihre Katze wird sich ganz bestimmt sehr darüber freuen undes auch nutzen. Dies ist aber nicht besonders notwendig, es ist eher eine Sache des Geldes.


Futter und Trinken

Futternapf
Er sollte nach Möglichkeit stabil sein, damit dieser nicht umfällt.
Manche nehmen ein Napf für Trockenfutter und einen für
Nassfutter. Aber ich denke es liegt an der Katze. manche Menschen
stellen den Katzen für den ganzen Tag Trockenfutter hin. Entweder dieKatze teilt sich das auch wirklich den ganzen Tag ein oder sie frisstalles auf einmal auf.
Und natürlich brauchen wir einen Wassernapf, da die Katze den ganzenTag frisches Wasser braucht.
Bei mehreren Katzen ist es ganz wichtig, dass auch jede ihren eigenenFutternapf hat. Bei Wassernapf ist es egal.

Dieser sollte immer an gleicher Stelle stehen und auch hier entweder auf
einem gut zu reinigenden Boden oder auf einer Kleckerunterlage. Bei zwei
Katzen empfehle ich die Futternäpfe an zwei verschiedenen Orten
aufzustellen, dies verhindert Nervosität beim Fressen.

Futter
Ich denke, dass ist eine Sache des Geldes und vor allem des
Geschmacks Ihrer Katze. Am besten probieren Sie selber aus, was Ihre Katze am liebsten mag. Sie sollten diese aber nicht zu dolle verwöhnen.
Ein paar Leckerlis zwischendurch können aber auch nicht schaden.


Katzengras

Falls Sie Ihre Blumen schonen wollen, wäre das Gras von Vorteil. Katzen essen Pflanzen, um die verschluckten Haare zu erbrechen.
Dies ist Wichtig! Außerdem sind viele Wohnungspflanzen für die Katze giftig, also achten Sie darauf, dass solche nicht für die Katze zugänglich sind.


Spielzeug

Selbstverständlich überhäuft uns auch hier der Zoofachhandel mit Spielzeug aller Art.

Kugeln aus Alufolie (nicht zu klein, damit sie nicht verschluckt werden können)

Kapseln aus Überraschungseiern, die mit Reis oder unterschiedlichen kleinen Gegenständen gefüllt werden können, damit sie durch die verschiedenen Geräusche interessant werden

alle Arten von Schnüren, Paketschnur, Wolle, Bast (Vorsicht! Ausschließlich unter Aufsicht damit spielen lassen und nach dem Spielen unerreichbar verräumen! Neben der Gefahr des Strangulierens können Katzen Schnüre auch fressen und sich damit den Darm wie eine Ziehharmonika auffädeln!)


Kastanien, Walnüsse, Korken, Tischtennisbälle

Wolldecken oder Handtücher, unter denen man sich verstecken kann oder unter denen auch irgendwelche Schnüre durchgezogen werden können - wenn die Katze den Gegenstand nicht sieht, der sich darunter bewegt, wird das Spiel erst interessant

Kartons zum Verstecken, zum Zerrupfen, Kartons mit Löchern zum Pföteln.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anschaffung- Kapitel 3- Was eine Katze braucht   Di Feb 04, 2014 1:42 pm

Super Wink
Nach oben Nach unten
 
Anschaffung- Kapitel 3- Was eine Katze braucht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats das Forum :: Off-Topic :: Katzen Wiki-
Gehe zu: